Links und Literatur zu Herz-Jesu, Dortmund-Hörde
Kruzifix Herz-Jesu, Dortmund-Hörde

Das Gotteshaus in Dortmund-Hörde besitzt weitere Arbeiten von Fritz Schwerdt bzw. Schwerdt&Förster, wie das abgebildete Emailkreuz mit Bronzekorpus, 1962 (Ebenholzkern, Messing emailliert; Bildhauer Bronzekorpus unbekannt), das in seiner Gestaltung im Werkkatalog von Schwerdt&Förster ein Unikat darstellt.

Ein ebenfalls von Schwerdt&Förster i.J. 1960 angefertigter kunstvoller Rahmen für eine Madonna auf Leinendruck gilt als verschollen; ein historisches Foto ist nicht bekannt.

Weiterführende Literatur:

Georg Fähnrich, Dr. Franz Henkemeier:
Herz-Jesu Hörde / Gestern – Heute – Morgen..
Herz-Jesu-Gemeinde. Dortmund 2005.

Paul Montag, Elisabeth Tillmann, Brigitte Spieker, Dieter Höltershinken (Hrsg.):
Die katholische Kirche in Dortmund: Ihre Geschichte und ihre Pfarrgemeinden.
Bonifatius. Paderborn 2006. ISBN 978-3-89710-365-8.

 

Rückseite Vortragekreuz Herz-Jesu, Dortmund-Hörde

Der Fotoausschnitt rechts zeigt die ganz anders gestaltete Rückseite des Schwerdt’schen Vortragekreuzes von 1957, die von den Kirchendienern gelegentlich als die „Karseite“ bezeichnet wird. Sie ist ohne Korpus in einer violetten Tonskala emailliert und wird insbesondere während der Karzeit genutzt.

 

 

Fotos: Raphael Schwerdt(2)